{asdasd}
 
Sie sind hier: Dornberg | 
Mittwoch, 16. Dezember 2015

Zuschuss ans Klinikum

Bielefeld (MiS). Mit 2,6 Millionen Euro für die Kapitalrücklage will die Stadt Bielefeld Investitionen des Klinikums am Standort Rosenhöhe unterstützen. Das wurde gestern vom Rat gegen zwei Stimmen der FDP und bei Enthaltung der BfB beschlossen. Die Liberalen hatten gefordert, dass die Finanzentscheidung aufgeschoben und in die Haushaltsberatungen im Frühjahr eingehen sollte. Jasmin Wahl-Schwentker (FDP) sagte, jeder Kungel-Verdacht müsse ausgeschlossen werden.

Das regte den einhelligen Widerspruch der meisten anderen Ratsvertreter. Hier würden notwendige Investitionen einer städtischen Tochter unterstützt, bestand seltene Einigkeit von Detlef Werner (CDU) bis hin zu Barbara Schmidt (Linke). Die Bezuschussung sei eine einseitige Förderung, hatte dagegen auch Dr. Georg Rüter, Geschäftsführer des Franziskus Hospitals, kritisiert

 

Quelle: Westfalen-Blatt, 11.12.2015


© 2016 CDU Bielefeld - Dornberg